1150 Jahrfeier Berndorf


Pressebericht und Bilder von Alfred Trachte

2. Informationsveranstaltung zum 1150 jährigen Jubiläum war abermals ein voller Erfolg.

Als der 1. Vorsitzende Rolf Dornseif die Informationsveranstaltung eröffnete, war die Halle ganz im Zeichen des bevorstehenden Festes dekoriert, so dass sich die über 160 Gäste einfach wohlfühlen mussten.

Unter ihnen befand sich das 100. Neu-Mitglied des Heimat und Kulturverein Berndorf e.V.. Willi Öhl, er erhielt als 100. Mitglied aus den Händen von Rolf Dornseif und Beate Freitag den 1. Regenschirm mit "Berndorfer 1150 Jahre" Logo so wie einen Präsentkorb überreicht. Im Anschluss ging es mit den Programmpunkten Schlag auf Schlag weiter. So wurde von dem Team, welches sich für den "stehenden Festzug" auszeichnet die Ausmaße des Festgeländes so wie die Standorte der verschiedenen Präsentations- und Verpflegungsplätze vorgestellt.

Informationen über den Dorfquillt, und was es damit auf sich hat gab Petra Arnold den Zuhörern. Hier wird ein Wandbehang aus unterschiedlichsten Stoffen von den "Molkenberger Frauen" zusammen genäht. Diese Stoffe sollen von möglichst vielen Berndorfer Familien geliefert werden. Jedoch soll es kein neuer Stoff oder gar Stretch sein. Der Stoff soll einfach einen Bezug zur eigenen Familie haben. Elke Dietzel indes führte aus, wie die Dekoration zum Dorffest geplant ist, sucht jedoch, wie viele weitere Verantwortliche, noch personelle Unterstützung. Über viel Musik so wie die unterschiedlichsten Programmpunkte während der Festtage, kann man sich freuen, berichtete Jens Meier.

Anschließend wurden von Beate Freitag weitere, neue Jubiläumsartikel, wie ein Schirm oder wie eine Tasse, jeweils mit Jubiläumslogo, vorgestellt. Da sie sich auch für Kuchen und Torten verantwortlich zeichnet, teilte sie mit, dass mindestens 200 Kuchen sowie Torten benötigt werden, für die noch fleißige Hände gebraucht werden, die diese backen und fertigen oder an den entsprechenden Plätzen bereit sind zu verkaufen. Dank sprach anschließend Thomas Deuerling den Berndorfern aus, die mit Bildern sein Team unterstützen. So hat das Team mittlerweile, das geplante Konzept von nur einer Fotoausstellung, wegen der hohen Anzahl von über 1000 Bildern, verworfen. Es wird nun mehrere Plätze im Ort geben wo Themenbezogen die entsprechenden Bilder zusammengefasst werden.

Nach einer kurzen Pause kam ein weiterer versprochener Höhepunkt des Abends. Ein Film aus den 70er Jahren mit Szenen Situationen und Bildern aus Berndorf. Vom Leben an der Twiste, dem arbeiten in der Landwirtschaft und Einblicke in verschiedene Handwerks-, so wie Industriebetriebe in Berndorf. Nach diesem, ca. 35 minütigem Film, danke Dornseif den interessierten Gästen, nicht ohne auf einen "Neuen Bürger von Berndorf" hingewiesen zu haben. Eine mit Stroh gefüllte Puppe, die als Dekoration die Halle verschönerte, hergestellt von einigen Familien der Bahnhofstraße, wird neben weiteren noch herzustellenden "Strohköpfen", das Dorf zum Fest verschönern. Auch dankte der 1. Vorsitzende, Peter Müllner der ein fasst fertiges Exemplar der kommenden Ortseingangsschilder präsentieren konnte.

Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung