1150 Jahrfeier Berndorf

Schauprägen des Berndorfer Gedenktaler

von Alfred Trachte

1150 Jahre Berndorf vom 26. und 27 .Juni 2010- aus diesem feierlichen Anlass brachte die Firma Simm in Zusammenarbeit mit dem "Heimat und Kulturverein Berndorf" eine Gedenktaler heraus. Der Taler zeigt auf der Vorderseite eine Historische Ansicht aus dem alten Dorfkern mit Kirche und auf der Rückseite das Logo zu dem Dorfjubiläum. Im Rahmen der Feierlichkeit "1150 Jahre Berndorf" findet ein Schauprägen in mittelalterlicher Münztechnik mit dem Fallhammer statt. Der drei Meter hohe und rund 500 Kg schwere Fallhammer wurde zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert zum Prägen von Münzen und Medaillen benutzt. Die Wirkungsweise der sehr massiven Maschine ist so einfach wie beeindruckend. Ein Gewicht von 42 Kilo fällt nach unten und schlägt auf einer nur münzgroßen Fläche auf, auf die ein passender Metallrohling gelegt wurde. Je nach Fallhöhe entspricht dies einem Aufschlagdruck von rund 30 bis 50 Tonnen. Mit einem lauten Knall entsteht zwischen dem Ober - und dem Unterstempel bei jedem "Schlag" ein kleines Kunstwerk in Silber oder Zinn. Jeder Besucher hat die Möglichkeit, sich einen Geschenktaler in Zinn schon ab 4,00 Euro selbst prägen zu lassen. Weitere limitierte Sonderprägungen in 999/000 Feinsilber, 333/000 Gold, oder 999/000 Gold jeweils mit Zertifikat können bei der Waldecker Bank in Berndorf angesehen und vorbestellt werden.

Schauprägen des Berndorfer Gedenktaler Schauprägen des Berndorfer Gedenktaler

Schauprägen des Berndorfer Gedenktaler Schauprägen des Berndorfer Gedenktaler

Schauprägen des Berndorfer Gedenktaler Schauprägen des Berndorfer Gedenktaler