1150 Jahrfeier Berndorf

Zwei anstrengende Jubiläumstage sind vorbei

von Alfred Trachte

Seit Wochen waren die Berndorfer mit den Vorbereitungen für ihre stolze Geburtstagsfeier beschäftigt. Vieles im privaten Bereich blieb des öfteren liegen, "Hauptsache das Fest wird schön". So dachten viele Berndorfer - und das Fest wurde schön. Schon am Donnerstag und Freitag, bei der Endphase zum Fest, dem Aufbau und Schmücken des Festgeländes, waren viele dem Aufruf gefolgt und unterstützten tatkräftig bei den anstehenden Arbeiten. Überall wurde gefahren, gelaufen, gehämmert, getragen, geschoben und montiert. Egal wo man hin sah, man sah nur fleißige Helfer. Doch der Einsatz hat sich gelohnt. So konnten die Berndorfer, ihren Gästen und Besuchern eine Jubiläumsfeier präsentieren die ihres gleichen sucht. Die Freude und Begeisterung schwappte an beiden Festtagen auf die Gäste über. So hörte man, egal wo, nur Stimmen der Begeisterung und des Lobes. Selbst "Petrus" muss von dem Enthusiasmus der Berndorfer so begeistert gewesen sein, dass er den Ort mit Sonnenschein belohnte.

Selbst beim Abbauen der Schilder, Stände, Zelte, Fahnen und Girlanden waren am Montag in der Frühe wieder viele Berndorfer gekommen um gemeinsam das Festgelände, die Straßen und Wege aufzuräumen.
Wohlweißlich dieses Engagement, hatte der Heimat und Kulturverein Berndorf für Montagabend zur Helferfete eingeladen. Und sie waren alle gekommen- ob Jung ob Alt, alle wollten gemeinsam das gelungene Fest Revue passieren lassen.
Hier ließ es sich der 1. Vorsitzende des Heimat und Kulturverein Rolf Dornseif als Veranstalter nicht nehmen den vielen Helfern, so wie den Mitgliedern des Vorstandes und den unterschiedlichen Ausschüssen "Danke" zu sagen. Ohne die Hilfe aller wäre es nicht ein so gelungenes Fest geworden. Später erachtete es Karl Scriba (der Schreiber der Dorfchronik) als ein Bedürfnis im Namen aller Berndorfer Danke zu sagen. Sein Dank galt hierbei dem Vorstand des Heimat und Kulturvereins die es geschafft haben ihre Freude und Begeisterung auf alle Berndorfer zu übertragen um so gemeinsam dieses wirklich einmalige und sicher noch lange in Erinnerung bleibende Fest feiern zu können.

abschluss abschluss

abschluss abschluss

abschluss abschluss

abschluss abschluss

abschluss abschluss

abschluss